Qualifizierungsseminar in Bad Urach im Mai 2017

Das vorläufige Programm für das Qualifizierungsseminar in Bad Urach vom 15. bis 17. Mai 2017 steht jetzt fest (Änderungen vorbehalten). Die Anmeldung kann mit dem beigefügten Anmeldeformular bis zum 30. April erfolgen.

Vorläufiges Programm

Anmeldeformular

Das Netzwerk SII im Parlament

Am 17. März 2017 hat die Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg, Frau Muhterem Aras, zur Veranstaltung „Seniorinnen und Senioren im Parlament“ eingeladen. 280 Seniorenräte aus ganz Baden-Württemberg diskutierten mit Landtagsabgeordneten zu dem Thema „Chancen und Möglichkeiten des Alterns“. Ein Kernthema war unter anderem „Ältere und Internet, Ältere ans Netz“. Wir waren vom Landesseniorenrat eingeladen, zu diesem Thema bei der Veranstaltung beizutragen. Bei einem Info-Stand im Foyer und bei einem Thementisch im Dialogcafé hatten wir die Gelegenheit, uns und unsere Aktivitäten vorzustellen. Das Interesse war groß. Wir konnten viele interessante Gespräche führen und so manche Frage zum Thema Smartphone und Windows 10 direkt beantworten.

15 Jahre Computeria Rielasingen

Eine Einrichtung in unserer Gemeinde Rielasingen-Worblingen, die Computeria für Senioren, kann auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückschauen. Was am Anfang (von so manchem Zeitgenossen als neumodisches Zeug, das brauchen wir nicht) abgetan wurde hat sich im Laufe der Zeit als wahre Helferstation bei den Senioren für alles rund um den Computer im ganzen Hegau herumgesprochen. Immer wieder war die Weiterbildung ein wichtiges Thema, wobei wir gute Unterstützung vom landesweiten „Netzwerk für Senior Internet Initiativen Baden-Württemberg e.V.“ erhalten haben. Neue Programme und Hilfsmittel können wir dort auch nachfragen und abrufen. So können wir heute auch weiterhelfen bei den Tablets und Smartphones. Wir sind zurzeit 8 Betreuer und sind mit der Computeria auch etwas älter geworden. Unser Konzept hat sich in all den Jahren bewährt, jeder kann zu uns kommen mit oder ohne Vorkenntnisse. Wir suchen Neu Rentner welche Ihr Wissen gerne an andere Senioren weitergeben möchten. Wir sind 3mal die Woche 2 Stunden da und immer mit 2 Betreuern, so dass die Betreuung nicht in Arbeit ausartet. Melden Sie sich ganz unverbindlich bei uns.

Wir sind in Rielasingen beim Senioren-Zentrum St. Verena im Jan-ten-Brink-Haus im Souterrain Gänseweide 11 untergebracht.

Unsere Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstagnachmittag von 15:15 – 17:15Uhr und Mittwochvormittag von 9:15 – 11:15Uhr

Zu dieser Zeit ist auch das Telefon mit der Nr. 07731/203708 geschaltet.

Wir danken allen unseren Freunden, Kunden und Gästen für die langjährige Treue und Unterstützung und freuen uns Ihnen auch weiterhin in Sachen Neue Medien weiter zu helfen.

Das Team der Computeria

Termine für die Qualifizierungsseminare in Bad Urach

Die Termine für 2017 stehen jetz fest, bitte schon mal vormerken.

Erster Termin: Montag,15. Mai bis Mittwoch, 17. Mai 2017. Sobald das Programm steht, kann man es zusammen mit der Anmeldung hier herunterladen.

Zweiter Termin: Montag, 23. Oktober bis Mittwoch, 25. Oktober 2017.

Netzwerk mit neuem Vorstand

Anlässlich der Mittliederversammlung des Netzwerks am 25. Oktober 2016 in Bad Urach wurde der bisherige Vorstand mit Bodo Kleineidam (Vorsitzender), Alexander Decker (2. Vorsitzender), Anita Neubert (Kassiererin), Ulla Radloff (Schriftführerin) und den Beisitzern Cornelia Giebler, Siebert Schlor, Bernhard Peitz und Gerhard Scheyer sowie die Kassenprüfer Manfred Bold und Ewald Lück entlastet.

Unser langjähriger Vorsitzende Bodo Kleineidam stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl.

Lieber Bodo, danke für Deine großartige Arbeit für die Senioreninitiativen und das Netzwerk!

Der neu gewählte Vorstand wird besetzt von:

Alexander Decker (1. Vorsitzender),
Siegbert Schlor (2. Vorsitzender),
Anita Neubert (Kassierin),
Ulla Radloff (Schriftführerin)
und die Beisitzer Cornelia Giebler, Markus Marquard, Bernhard Peitz, Gerhard Scheyer, Peter Obergfell, Wolfgang Arndt und Sibylle Beck von Goetz sowie die Kassenprüfer Peter Büchner und Hans Nawratil.

Als aktuelle Themen/Ziele für das Jahr 2017 wurden formuliert:

Zwei Qualifizierungsseminare in Bad Urach, im Mai und Oktober

Tagesseminare in Stuttgart für die Zielgruppen:
- neue Initiativen,
- Landesseniorenrat (LSR),
- ARBES e.V.
- Kommunen.

Einbindung der LMZ zur Verbreitung der Idee SIH

Mitglieder des Netzwerks können die Berichte und das Protokoll nach dem Einloggen unter"Aktuelles" lesen.

„Internet neu entdecken“ Qualifizierungsseminar

Qualifizierungsseminar für Senior-Internet-Helfer/innen im Haus auf der Alb, Bad Urach von Montag, 24.10. bis Mittwoch, 26.10.2016

Unter dem Motto „Internet neu entdecken“ sollen neben dem mobilen Internet diesmal auch Bereiche des Internets in den Blick gerückt werden, die wir bislang bei unseren Qualifizierungsseminaren weniger beachtet haben. Mit dem „Darknet“ wollen wir mehr über einen uns ansonsten verborgenen Teil des Internets erfahren. Außerdem werden wir uns mit der „Google“ Familie auseinandersetzen und deren Anwendungen von Google-Mail bis zu Google plus kennenlernen und uns damit kritisch auseinander setzen.

Selbstverständlich wird auch die Digitale Selbstverteidigung eine wichtige Rolle spielen. Zudem werden wir verschiedene Themen in Workshops aufgreifen, eine kurze Beschreibung der Workshop-Themen finden Sie unten stehend.

Das Qualifizierungsseminar richtet sich an sogenannte ehrenamtliche Senior-Internet-Helfer/innen oder auch Technik-Botschafter/innen, die älteren Menschen bei Problemen rund um den Computer, Tablet und Internet helfen. Dabei geht es nicht nur um Technikvermittlung, sondern auch um den sozialen Austausch und die Freude anderen zu helfen. An dem Seminar teilnehmen können sowohl Neulinge als auch bereits erfahrene Senior-Internet-Helfer/innen.

Durchgeführt wird das Qualifizierungsseminar vom Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm in Kooperation mit dem Netzwerk-sii-BW und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg sowie mit Unterstützung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (LMZ).

Die Tagungsgebühr für Unterkunft, Verpflegung und Seminarkosten beträgt 60.- Euro;
die Anmeldung erfolgt - bitte möglichst bald (spätestens 14.10.2016) - mit dem Anmeldeformular (siehe unten) an [ltinfo@zawiw.de> oder Fax 0731/50-26609.

Rückfragen bitte ebenfalls an <info@zawiw.de> oder per Telefon 0731/50-26601.

Mitgliederversammlung am 25.10.2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Netzwerks der Senior-Internet-Initiativen findet am Dienstag, 25. Oktober 2016, von 15:30 bis ca. 18:00 Uhr im Haus auf der Alb, Hanner Steige 1, 72574 Bad Urach statt.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes

2. Bericht der Kassierin

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Vorstandes

5. Neuwahl des Vorstands und der Beisitzer

6. Beschluss der Satzungsänderung

7. Aktuelle Themen

8. Beratung/Beschlussfassung

zu Punkt 6
Das Finanzamt Böblingen hat einige formale Änderungen in unserer Satzung gefordert, damit die weitere Gemeinnützigkeit des Netzwerks gewährleistet ist. Die Neufassung der Satzung steht unten zum Download bereit.

Wer einen Antrag zur Tagesordnung beziehungsweise ein bestimmtes Thema ansprechen möchte, der gebe uns das bitte mit dem Mitgliederantrag (siehe unten) bis zum 18. Oktober 2016 bekannt. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Alexander Decker
2. Vorsitzender

Regionale Fachtage

Beim Seminar in Bad Urach im Mai 2016 wurde beschlossen, in diesem Jahr drei bis vier „Regionale Fachtage“ durchzuführen.

Das Prinzip der "Regionalen Fachtage":

- Das im Netzwerk verfügbare Wissen und die Erfahrung sollen allen interessierten Initiativen, insbesondere den neuen Initiativen, verfügbar gemacht werden,

- Wir führen diese Veranstaltungen in Eigenregie durch. Die veranstaltende Initiative organisiert die Veranstaltung (eine Checkliste der zu beachtenden Punkte liegt bei)

- Das Netzwerk stellt eine Auswahl von interessanten Schulungsthemen zur Verfügung (siehe Anlage),

- Die ausrichtende Initiative wählt die Themen aus (ca. 6-8 Themen) oder schlägt Themen vor, die für sie interessant sind,

- Das Netzwerk beauftragt die entsprechenden Referenten aus den eigenen Reihen im regionalen Umfeld, die die Veranstaltung durchführen.